Visa Card Versicherungsschutz

Visa Versicherungsschutz – Welchen Versicherungsschutz bieten die Visa Kreditkarten und worauf ist zu achten?

Der Versicherunsschutz bei den Kreditkarten von Visa hängt unter anderem von der Art der Karte ab. Bei der Visa Classic Card zum Beispiel ist der Karteninhaber weltweit in der Höhe von bis zu Euro 726.750,– reiseversichert. Wichtig an dieser Stelle ist die Tatsache, dass der Reiseschutz automatisch das ganze Jahr über gilt, wenn die Karte regelmäßig verwendet wird.

Unter regelmäßig versteht Visa hier eine Verwendung innerhalb von zwei Monaten vor dem Eintritt eines Schadensfalls. An dieser Stelle kann der Karteninhaber die Versicherung auch erweitern. Zum Beispiel auf ein Zeitfenster von 6 Monaten vor dem Eintritt eines Schadens oder als Zusatzversicherung für die Angehörigen. Der Versicherungsschutz umfasst in der Grundversion unter anderem eine Reisegepäckversicherung inklusive dem Campingrisiko in Höhe von Euro 1.820,–, eine Reiseunfallversicherung bis zu Euro 72.700,– sowie eine Reisehaftpflichtversicherung bis zu Euro 726.750,–. Weiters werden bis zu 100 % der Behandlungskosten bei einer Erstversorgung sowie die weltweiten Kosten für eine Flugambulanz übernommen. Bei Flugverspätungen werden Euro 110,– bezahlt, bei den Kosten für eine Autoabschleppung übernimmt die Versicherung die Kosten bis Euro 220,–. Bei der Platinum Card erhöhen sich die Versicherungssummen teils gravierend. So geht die Reiseversicherung auf Eur 750.000,–, die Reisegepäckversicherung auf Euro 5.000,–, die Reiseunfallversicherung auf Euro 150.000,– und die Reisehaftpflichtversicherung auf Euro 750.000,–. Weiters wird eine Krankenbesuch im Ausland über Euro 2,500,– übernommen sowie bei einer Flugverspätung bis zu Euro 500,– bezahlt. Bei einem 20 % Selbstbehalt werden auch die Auto Rückholkosten bis zu Euro 2.000,– sowie die Abschleppkosten bis zu einer Höhe von Euro 500,– ersetzt.