MasterCard Kreditkarte findet neues Bezahlsystem

Den Inhabern einer MasterCard steht nun eine neue Möglichkeit zur Verfügung, mit ihrer Kreditkarte zu bezahlen: MasterCard führt das kontaktlose Bezahlen über das sogenannte „Pay Pass“-System ein.

Für das kontaktlose Bezahlen muss der Kunde seine Kreditkarte nicht länger durchziehen oder hergeben, auch die Unterschrift fällt weg. Es genügt, die Kreditkarte in einem geringen Abstand – weniger als 4 cm – vor ein Terminal zu halten. Bis zu einer Rechnungssumme von 25.-€ ist keine weitere Autorisierung wie PIN-Eingabe oder Unterschrift erforderlich, bei größeren Summen muss wie bisher eine PIN eingegeben oder eine Unterschrift geleistet werden.
Bislang können MasterCard-Kunden bei ca. 320.000 Händlern in der ganzen Welt bargeldlos und kontaktlos bezahlen; an Erweiterungen arbeitet das Unternehmen. So plant zum Beispiel Aral, bis 2013 alle seine Tankstellen mit dem System auszustatten.

Langfristig soll der Kunde das Zahlungsmittel selbständig wählen können: Karte, Smartphone, Armbanduhr – MasterCard sieht sich als flexibler Finanzdienstleister. Vor allem in der Bezahlung über das Smartphone sieht der Konzern einen Wachstumsmarkt. Derzeit sind die meisten Nutzer noch an die gewohnten Strukturen gebunden. MasterCard hofft, dass durch das „Pay Pass“-System künftig auch kleinere Beträge, bei denen der Kunde die Karte bisher stecken ließ, per Kreditkarte bezahlt werden.

Siehe auch: http://www.handelsblatt.com/unternehmen/banken/mastercard-setzt-auf-kontaktloses-bezahlen/4323208.html